<< zurück zur Übersicht



KIOSK für nützliches Wissen >

Ein Leben in vier Stunden:
Amsterdam / Brüssel

Erzählung4
Jan Ritsema erzählt.
Zuhörerin: Rebecca Schneider

The Coffin


Jan Ritsema, geb.1945 in Amsterdam. Sein Regiestil ist nüchtern, hauteng, Identifikation vermeidend. Zusammenarbeit u.a. mit Toneelgroep Amsterdam, Maatschappij Discordia, John Jesurun, Wooster Group, Kaaitheater, Jan Decorte.
Im Alter von fünfzig Jahren begann er zu tanzen und performte mit Meg Stuart und Jonathan Burrows. Er lehrt bei P.A.R.T.S, der Tanzschule von Anne Teresa De Keersmaeker.

Rebecca Schneider, Prof. an der Brown University für Theater- und Performance- Wissenschaften. Publizierte u.a. zu Regietechniken des 20 Jhd., Bioterrorismus, feministischer Performance Kunst und der Kunst des Solo.

Sonntag, 29. August, 21.00 Uhr - 1.00 Uhr
Tanz im August ist eine Veranstaltung von Hebbel am Ufer und Tanzwerkstatt Berlin, mit Unterstützung der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds der Bundesrepublik Deutschland.

_________________________________

Erzählung 2/3/ 4
In Kooperation mit dem Festival Tanz im August sind es diesmal drei Personen der Tanzszene, die sich im KIOSK erinnern. Erzähler und Zuhörer sitzen in einem separaten Filmstudio, das Publikum verfolgt sie live im Open Air Kino im Hof des Podewil.
Ein Projekt von Tulip House (Hurtzig/ Franke)
in Kooperation mit Tanz im August - Internationales Tanzfest Berlin 2004
Open Air Kino im Podewil, Klosterstrasse 68
Karten 5,- € Tel. 24749777 oder 259 00 427