<< zurück zur Übersicht


>KIOSK für nützliches Wissen

Erzählungen von Orten, Städten und Territorien
Raumkontrolle 1:

Israel, Balkan, Südafrika

Heute ist es vor allem der Raum, der in Bewegung ist. Es findet ein globaler Kampf um alte, gefeierte Räume wie Absatzmärkte oder politisch-kulturelle Einflußzonen statt. Gleichzeitig entstehen neue, viel diskutierte, virtuelle und metaphorische Räume, die bis vor kurzem noch nicht als solche wahrgenommen wurden und eine Ahnung von der zukünftigen 'Geographie' der Gesellschaft und Öffentlichkeit zu vermitteln versprechen.

7 Tage Raumkontrolle ist dagegen eine Exkursion in materiellen Territorien der Raumkontrolle und Überwachung. Ihren Ausgangspunkt nehmen die Gespräche in Israel/Palästina:

Seit einigen Jahren wird dort unter gesellschaftlichen Extrembedingungen zwischen liberaler Ökonomie, permanentem Kriegszustand und strategischer Raumpolitik die politische Rolle von Architekten und Planern intensiv diskutiert.

Die Protagonisten dieser Debatte aus Israel treffen in den sechs Gesprächen im KIOSK/ auf internationale Experten: Von der territorialen Aneignung durch israelische Siedler in der West Bank, die durch die Pflanzung von Pinienwäldern den Boden unkultivierbar machen und ihn auf Grund einer überkommenen ottomanischen Rechtsgrundlage zu "State Land" erklären können, über die ethnische Teilungskartographie in Bosnien bis hin zur Postapartheid Architektur in Südafrika, werden die gegenwärtigen und neuen strategischen Funktionen von Planung und Architektur diskutiert.

In diesen Territorien ist die Planung von Raum der Logik der Kontrolle unterworfen. Sie entwirft und designt Modelle des (Zusammen-)Lebens, der Bewegungen und des Denkens sowie Vorstellungswelten, die das "Auge der Macht" organisiert:
Seien es die Idealstadt der Renaissance, die Haussmanschen Boulevards in Paris oder das Auge der Überwachungskamera. Der Blick folgt den Schusslinien der Kanonen. In den sechs Dialogen des KIOSK wird nicht die ästhetische Seite von Architektur und Planung, sondern deren Kehrseite erforscht: als Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln.

> Extrakt Zvi Efrat - Eran Schaerf, Sharon Rotbard - Roemer van Toorn, Eyal Weizman - David Campbell, Meron Benevenisti - Milan Prodanovic, Eyal Weizman - Alexandre Kedar

> Extrakt Lindsey Bremner und Jeff Halper

> Extrakt Amos Gitai und Friedemann Büttne

> Presse zu Raumkontrolle 1, Frankfurter Rundschau

 

Who came first? Meron Benvenisti und Milan Prodanovic

 

Model State, Zvi Efrat und Eran Schaerf

 

Über Verbrechen, die am Zeichentisch begangen werden, Eyal Weizman und David Campbell


Eyal Weizman / David Campbell
Berlin, Villa Elisabeth 4.06.03
Foto: Thomas Aurin

Die Dialoge

The Model State
Zvi Efrat

(Architekt, Tel Aviv)
Eran Schaerf
(Künstler, Berlin)

Von arabischen und israelischen Routen, politischen Landschaften und Traumata. Das Verhältnis von Orten zu Identitäten im permanenten Kriegszustand
Amos Gitai
(Filmemacher/Tel Aviv)

Friedemann Büttner (Nahostexperte/Berlin)
Mo., 2. Juni


Stadtplanung: Über urbane Mythen in Israel und liberale Ideologie & Design in den Niederlanden
Sharon Rotbard

(Architekt/Tel Aviv)

Roemer van Toorn
(Programmdirektor des Berlage Instituts/Rotterdam)

Di. 3. Juni


Über Verbrechen, die am Zeichentisch begangen werden

Eyal Weizman

(Architekt/London, Tel Aviv)

David Campbell
(Professor für Internationale Politik/Newcastle)
Mi. 4. Juni

Architekturen der Gewalt im Johannesburg der Postapartheid und in Ost-Jerusalem
Jeff Halper
(Professor für Urbane Antropologie, Ben Gurion Universität / Jerusalem)

Lindsay Bremner
(Architektin und Professorin für Architektur an der Universität von Witwatersrand / Johannesburg)
Do. 5. Juni


Der Morgen danach:
Städte nach dem Krieg

Meron Benvenisti

(Geograph, Historiker, Autor/Jerusalem)

Milan Prodanovic
(Architekt, Professor für Urbanismus an der Universität von Novi Sad/Belgrad)
Fr. 6. Juni

Paragraphen programmieren den Raum: Über juristische Hintergründe eines territorialen Konfliktes
Alexandre Kedar
(Juraprofessor an der Universität Haifa)

Eyal Weizman
Sa. 7. Juni

Mo., 2. - Sa., 7. Juni 2003
jeweils 21.00 Uhr - 23.00 Uhr
Thema 1: Raumkontrolle
Ort:Villa Elisabeth,
Invalidenstrasse 4, Berlin

Mit Simultanübersetzung aus dem Englischen